Liebe Freunde der Öase und solche, die es noch werden wollen! Wir wenden uns an Euch mit einem Update zum aktuellen Geschehen in der Öase.

In der vergangenen Wintersaison hat Ray (Bundesfreiwilligendienst seit Oktober 2018) es geschafft, die Streuobstwiese mit Sense und Rechen vom vorjährigen Gestrüpp zu befreien und einen gigantischen Komposthaufen angelegt. Die Wiese erfreut sich des Wachstums einer enormen biologischen Vielfalt an Wildkräutern, so sprießen unter anderem Labkraut, Lichtnelke, Beifuß, Schafgarbe, Wegerich, Löwenzahn und Ackerveilchen, … und genießen den neu gewonnenen Platz an der Sonne. Woher auch immer er kam, hat sich stellenweise ein Teppich aus Feldsalat etabliert, der gerade in voller Blüte steht und sich weiter ausbreiten wird. Es ist eine Labsal für alle Sinne, auf unserem magischen Hügel zu sein.

Des weiteren hat bereits die Hälfte unserer 120 Obstbäume eine wunderschöne Baumscheibe bekommen, soll heißen: die Grasnarbe wurde entfernt, Blühmischung eingesät und teilweise beginnt hier ein experimentelles Baumscheibengärtnern: Zuckererbsen, Buschbohnen, Kapuzinerkresse und einzelne Heil- und Küchenkräuter sollen den Bäumen Gesellschaft leisten und das Gras dauerhaft von den Stämmen und Wurzeln fernhalten.

Das Team, welches in der Öase regelmäßig vor Ort ist, wird derzeit verstärkt durch Arvid, der seit 01.03. sein freiwilliges ökologisches Jahr in der Öase leistet und uns vorrangig baulich unterstützt. Ulf der sich seit 01.04. als Bundesfreiwilligendienstleistender um den Gemüseanbau auf den bestehenden Beetflächen und in der Kompostwirtschaft verdient macht.

Die kommende Camp-Saison steht vor der Tür, das Wetter lädt wieder zum draußen Wohnen und Arbeiten ein. Auch gehen im Haus die Bauarbeiten weiter – deshalb planen wir das Aufstellen der Jurte Ende Mai.

Ihr seht: es gibt viel zu tun, und deshalb wollen wir Euch bitten und einladen, unser Projekt tätig zu unterstützen. Wer Zeit und Lust hat, melde sich bei Valentin per mail: oease-marsdorf@web.de, flexible Terminabstimmung ist möglich, da meistens Leute vor Ort sind, die Euch zeigen können, wie das mit den Baumscheiben gemacht wird, oder wo der Rainfarn abgesenst und hingemulcht werden soll.

Am 11.05.2019 laden wir um Weidenzaunworkshop ein, am 18.05.2019 zum Baumscheiben-Arbeitseinsatz. Unser Land ist einen Hektar groß, es dürfen viele Leute kommen!!

Herzliche Grüße aus der Öase und vielleicht bis bald vor Ort!