Streuobstwiese

 

Im November 2015 legten wir gemeinsam mit den Workshopteilnehmer*innen der Seitentriebe eine Streuobstwiese an. Dabei pflanzten wir viele Obstsorten, wie Äpfel, Birnen, Kirschen oder Aprikosen. Auch einige Nussbäume sind dabei, zum Beispiel Walnuss. Zum Glück wurden die 80 Löcher von einen Bobcut vorgebohrt, der Boden auf unserem Gelände ist nämlich sehr steinig und schwer umzugraben. Gegen die Wühlmäuse legten wir Hasendraht in die Pflanzlöcher – die Mäuse finden die frischen (und leider auch immer noch die einige Jahre alten) Wurzeln sehr schmackhaft und können so einige Bäume in’s Wanken bringen. Referent Volker Croy erklärte uns, wie genau Pflanzung und Pflanzschnitt funktionieren. Anschließend wurden die Obst- und Nussbäume kräftig angegossen, um wirklich alle Wurzeln komplett mit Erde umspült zu wissen.

 

 

Nach nun einigen Jahren sind die meisten Bäume gut angewachsen, einige von ihnen haben allerdings noch immer mit Wühlmäusen und der seit zwei Jahren andauernden Hitzeperiode im Sommer zu kämpfen. Noch 2019 ließen wir nur einige Blüten stehen, um die Energie der Bäume in ihr Wachstum zu lenken. 2020 war das erste Jahr, in dem die Bäume alle ihre Früchte austragen durften – wie lecker sie waren! Viel Ertrag hatten wir noch nicht, aber wir sind guter Dinge, dass die Bäume sich mit der Zeit gut im steinigen Boden verwurzeln und eine reichere Ernte hervorbringen werden.

 

 

Dazu wird der jährliche Herbstschnitt noch immer von Volker mitbetreut, in den heißen Sommern dern letzten Jahre bekamen die Bäume sogar vier Gießkannen-Ladungen pro Woche aus unserem anliegenden Brunnen. Die Wiese um die Bäume wird regelmäßig gesenst, sodass die Wühlmäuse sich in ihrer Nähe nicht zu wohl fühlt. Auch einige Hasendrähte haben wir nachgelegt, da die ursprünglichen aus der Pflanzung bereits verrostet sind. Die Baumstämme werden ein- bis zweimal im Jahr mit einer weißen Kautschuk-Kalk-Mischung angestrichen, um sie vor Pilzen und Verbrennen zu schützen. Und im Frühling summen die Insekten in ihrem Tanz um die herrlich duftenden Blüten.. : )

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.